Cafekonzerte | Zsuzsa Debre | Klangwelten einer Geigerin | Germany

Info zum BEETH25OVEN-Festival Mülheim an der Ruhr

Corona-bedingte Verschiebung des Konzertes am 17. Dezember
Wann: 17. Dezember 20:30 Uhr
Wo: Musikschule der Stadt Mülheim an der Ruhr, Von Graefe Str. 37, 45470 MH
Was: Happy Birthday Beethoven!
( Judith Hoffmann Sopran, Zsuzsa Debre Violine, Yuko Uenomoto Violoncello, András Rákosi Klavier)

Liebe Konzertbesucher, liebe Beethoven-Liebhaber,
leider ist tatsächlich der Fall eingetreten, dass wir das letzte Konzert unseres Festivals am 17. Dezember, Beethovens Geburtstag, verschieben müssen.
Die aktuellen Corona Zahlen und die Verordnungen lassen keine Konzerte mehr zu, nicht einmal mit gebührendem Abstand und Hygienemaßnahmen. Schweren Herzens müssen wir das Konzert somit verschieben.
Bisher haben wir fünf Konzerte unseres Festivals mit großer Resonanz durchführen können. Auch hier galten schon Maßnahmen wie eine begrenzte Anzahl von Besuchern, die sich im Vorfeld anmelden mussten. Die Anmeldelisten waren dementsprechend sehr schnell gefüllt.

Um trotz der Beschränkungen möglichst vielen Besuchern den Musikgenuss zu ermöglichen, haben sich meine Musiker allesamt bereit erklärt, am jeweils selben Abend zeitversetzt gleich zweimal aufzutreten, ohne weitere Gage für den zweiten Auftritt. Diese Bereitschaft hat in besonderem Maße mein Herz erwärmt und wir haben alle gefühlt, dass dieses Festival etwas lange nicht Dagewesenes ausdrückt: die Hoffnung! Die Hoffnung, gemeinsam mit Anderen etwas Wunderbares zu erleben, die Freude an der Musik, an der Schönheit der Kunst. Dieses Gefühl – und nicht zuletzt unser Publikum – haben mich durch das ganze Festival getragen. An dieser Stelle möchte ich mich bei Ihnen, unserer Zuhörerin und unserem Zuhörer, herzlich bedanken, dass Sie mir und dem Festival die Treue gehalten haben.        In diesen Zeiten ein Festival zu veranstalten, ist sehr mutig, ja vielleicht sogar „übermutig“. Ich empfinde die Corona-Zeit als Musikerin als sehr trist und trostlos. Ich bekam jedoch viele Mails und Anrufe aus den Reihen der Besucher, die mir für das Glück, trotz Corona ein Konzert erlebt zu haben, gedankt haben. Da habe ich verstanden, dass das, was ich erreicht habe, nicht nur für mich ein Licht war, sondern für Jedermann, den ich erreichen konnte.           

Als kleines „Trostpflaster“ biete ich Ihnen zwei Konzerte der Festivalreihe online auf meiner Website an: Das Eröffnungskonzert :

 und das Konzert mit dem LAURI Quartett im Schloß Broich:

Ein kleiner Ausschnitt aus dem Liederabend ist mittlerweile auch veröffentlicht worden:

An dieser Stelle ein riesengroßes DANKE an alle, die trotz der Corona-Krise und allen damit verbundenen Einschränkungen unsere bisherigen und zukünftigen Livemusikprojekte ermöglichen und damit zumindest eine Berührung der Seele mit großartiger Musik in einer sonst so kontaktarmen Zeit zulassen!

Ihre                                                                                                                                                                               Zsuzsa Debre

0